Logo der Grünen

Kordula Schulz-Asche

Kordula

Schulz-Asche

Sprecherin für Pflegepolitik

Sprecherin für Altenpolitik

Politik mit Herz und Verstand.

Pressemitteilung

Schutzausrüstung muss in der Pflege ankommen

Zur Verteilung von Schutzausrüstung erklärt Kordula Schulz-Asche: „Der Schutz von älteren und pflegebedürftigen Menschen in Pflegeeinrichtungen und in der eigenen Häuslichkeit muss äußerste Priorität haben. Die stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegedienste versorgen besonders gefährdete Menschen. Es muss klar sein, dass zu Pflegende, ihre im Haushalt lebenden Angehörigen und das pflegerische Personal geschützt werden. Die Bundesregierung muss sicherstellen, …


Pressespiegel

taz: ,,Maßnahmen gegen Coronavirus: Zügige Forschung gefordert“

Die taz berichtet in ihrem Artikel über die Reaktionen aus der Opposition auf die Aussagen des Bundesgesundheitsministeriums und des Bundesforschungsministeriums, im Kampf gegen das Coronavirus ,,[…]keine eigene Begleitforschung zu den so genannten nicht-pharmakologischen Interventionen betreiben bzw. beauftragen zu wollen.“ Die Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche erklärt dazu nach taz: „Wir fordern eine gründliche Untersuchung auch der nun …


Pressemitteilung

Ethische Abwägungen sind zentral für politische Entscheidungen zur Coronakrise

Zur Veröffentlichung der Ad-hoc-Empfehlung des Deutschen Ethikrats „Solidarität und Verantwortung in der Corona-Krise“ erklären Dr. Kirsten Kappert-Gonther und Kordula Schulz-Asche: „Wir begrüßen die heute vom Deutschen Ethikrat veröffentlichte Ad-hoc-Empfehlung „Solidarität und Verantwortung in der Corona-Krise.“ Sie leistet einen wertvollen Beitrag dazu, dass Gesellschaft und Politik Klarheit gewinnen über die Entscheidungen, die wir zu treffen haben werden im Umgang mit den …


Pressespiegel

ZEIT Online: ,,Corona-Krise: Notstand für ein Jahr – zunächst“

Wie ZEIT Online berichtet, hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nach Kritik aus der Opposition Änderungen bei seinem Entwurf zur Erweiterung des Infektionsschutzgesetzes vorgenommen. Eine essenzielle Änderung stellt dem Artikel nach etwa dar, dass eine ,, epidemische Lage nationaler Tragweite“, bei welcher das neue Gesetz greifen würde vom Parlament und nicht von der Bundesregierung festgestellt werde. Ebenfalls …


Rede

Rede: Covid-19: Es geht um Solidarität: Lokal, bundesweit, europäisch und international.

Kordula Schulz-Asche (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Herr Präsident! Meine Damen und Herren! In diesen Zeiten gibt es vieles zu debattieren und zu beraten. Vorrangig aber – und deswegen sind wir alle hier – geht es um den Schutz der Gesundheit, um den Schutz der Menschen hier in unserem Land. In Windeseile wurden Gesetzespakete geschnürt, um den …


Pressespiegel

Tagesspiegel: „Debatte über Ausgangssperre: Niemand muss Angst haben, ohne Nahrung eingesperrt zu sein“

Im Interview mit dem ,,Tagesspiegel“ spricht Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche über Maßnahmen im Kampf gegen Corona. In diesem Zuge werden im öffentlichen Diskurs Ausgangsbeschränkungen häufig debattiert. Schulz-Asche führt aus, wie wichtig es sei zur Vermeidung von Panik klar zu machen, dass zwar solche Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit gelten könnten – jedoch nicht flächendeckend. Insgesamt sei es …


Positionspapier

Coronavirus I Entschlossen und solidarisch handeln – Grüne gesundheitspolitische Forderungen

Das Coronavirus SARS-CoV-2 hat Deutschland erreicht und breitet sich weiter aus. Jetzt kommt es auf kluge und entschlossene Maßnahmen an, damit die Ausbreitung deutlich verlangsamt und betroffene Menschen gut versorgt werden können. Unser wichtigstes Ziel derzeit ist es, die Zahl der Neuinfektionen gering zu halten, damit weiterhin genügend Versorgungskapazitäten für diejenigen Patient*innen vorhanden sind, die …


Autorenpapier

Autor*innenpapier: Gemeinsam solidarisch und entschlossen handeln:

Die Anzahl an Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 steigt täglich. Es hat absolute Priorität, eine weitere Zunahme an Infektionen zu verlangsamen, um insbesondere ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen zu schützen, eine Überlastung unserer Gesundheitssysteme zu verhindern und die gesundheitlichen Folgen für alle Menschen in unserem Land zu begrenzen. Dies erfordert weitreichende Maßnahmen, die …